Forsthaus

Lieber Gast, es tut uns leid!

Durch die Totalsperre des Donauradweges infolge der Bauarbeiten für die Hochwasserschutz – Dammsanierung bis zum Jahr 2021 erfolgt eine

Betriebsunterbrechung

des Fisch- und Heurigenrestaurants

hier im

Forsthaus Stopfenreuth

Ab 2021 sind wieder naturorientierte Erlebnisse möglich:

Zum Beispiel

         Mit dem Kanu
(Klicken Sie an, um weitere Info´s zu erhalten)

    Mit dem Rad
(Klicken Sie an, um weitere Info´s zu erhalten)

    Oder zu Fuß im Nationalpark
(Klicken Sie an, um weitere Info´s zu erhalten)

Nach Ende der Bauarbeiten sind wir wieder im Vollbetrieb für SIE da!

Hochwasser-Dammsanierung am Donau-Radweg

Wollen Sie mehr über die Hochwasser-Dammsanierung  von Schönau über Orth an der Donau, Eckartsau, Stopfenreuth bis zur Hainburger Brücke (21 Kilometer) wissen………

KLICKEN Sie hier!

Forsthaus – Geschichte

Das mehr als 360 Jahre alte Forsthaus Stopfenreuth hat eine lebhafte Vergangenheit hinter sich. Für fast der Hälfte der Stopfenreuther Bewohner war es 1830 lebensrettend. 96 Personen flohen vor dem Hochwasser in das Obergeschoß des Forsthauses. Hier in den Donauauen haben 1984 die Auseinandersetzungen (Aubesetzung) um den Bau des Donaukraftwerkes „Hainburg“ ihren Ausgang genommen. Das Forsthaus spielte damals eine „informationstragende“ Rolle:  Medien wurden mit geheimen Informationen versorgt. 

KLICKEN Sie hier um mehr zu erfahren!

 

Wir wünschen Ihnen einen geruhsamen Aufenthalt in der Stopfenreuther Au!